Lernstörungen, Prüfungsängste, AD(H)S & Co.

Als Psychologin bin ich, Magdalena, seit über 10 Jahren in der Diagnostik tätig. Lernstörungen, Persönlichkeitsstörungen Co. – die ganze ICD-10 Palette ist drin. 

Schon während des Studiums interessierte ich mich sehr für die psychosomatische Schiene und später: Die Sprache des Körpers. Ich erkannte immer mehr, was will uns der Körper eigentlich sagen. 

So erkannte ich auch, dass Lernstörungen und Prüfungsängste nicht angeboren sind. Ich war schon immer skeptisch gegenüber „chronisch“ = „nicht heilbar“. 

Die Geschichten so vieler Menschen zeigte mir auf, welchen Belastungsfaktoren bereits Kinder ausgesetzt sein können. Schwangerschaft, Geburt, die ersten Jahre, Kindergarten und Schule. 

Mit Schuleintritt sollen 6-7jährige Kinder innerhalb kürzester Zeit Lesen, Schreiben und Rechnen lernen – und das am besten gleichzeitig und sofort. Das sind hochkognitive Prozesse. 

Erinnern Sie sich bitte zurück: 

Wie war es, als Sie das erste Mal im Auto saßen und an alles denken mussten: Gangschaltung? 3 Pedale? Welches steht wofür? 3-S-Blick? Blinken? 

Einparken? Wie viele haben dabei geschwitzt? Das erste Mal parallel einparken? 

So in etwa gehts den Kindern …

  1. Arbeitet ihr Nervensystem generell langsamer als das von Erwachsenen. Bei einem Neugeborenen ist es bis zu 7x langsamer. 
  2. Vom Kindergarten weg folgt der Eintritt in die Schule: sehr viele neue Reize fließen auf das Kind ein, viele neue Erfahrungen werden gemacht und hochkognitive Kompetenzen werden gefordert 
  3. Kinder müssen sich mit den Kompetenzen AKTIV, d.h. bewusst auseinandersetzen -> Beispiel Autofahren!
  4. Viele Kinder nehmen schon Vorgeschichten mit … Schwangerschaft, Geburt, medizinische Behandlungen, Ängste, usw. 

Kein Wunder also, dass die Kombination aus vielen Faktoren zu Stress führen kann. Wie z.B. Legasthenie, Dyskalkulie, AD(H)S.

So das war jetzt mal die Erklärung. 

Die GUTE NACHRICHT IST: 

Es gibt eine Lösung dafür! Und die ist ganzheitlich, komplementärmedizinisch & non-invasiv. 

Über 10 Wochen hinweg lösen wir Schritt für Schritt die Blockaden Ihres Kindes auf. Wir betrachten die Entwicklungsgeschichte von Ihnen und Ihrem Kind. Wir behandeln Ihr Kind ganzheitlich und steuern per Akupunkturpunkte, Reflexpunkte, Fingermudras & Co. die angezeigten Körperbereiche an und lösen Blockaden unmittelbar auf. Wir machen Familienaufstellungen und führen Gespräche.

Jede Woche findet mindestens 1 Termin statt. Dazwischen sind wir persönlich erreichbar für Fragen & Anliegen. 

Sie nehmen bei regelmäßigen Gruppencalls in einer geschlossenen FB-Gruppe teil. In diesen Gruppencalls geht es vor allem um die Reflexion alltäglicher Themen (z.B. Konflikte, eigene Einstellung zum Thema Schule) und um die Stärkung der eigenen Kräfte. Und Sie spüren, dass Sie nicht alleine sind. 

Diese Vorgehensweise stellt sicher, dass wir im Prozess bleiben. Ein Einzeltermin kann viel bewegen, aber bereits lang anhaltende, problematische Themen nicht lösen. 

Interesse? 

Ja? YESSS!

Dann schreibe uns unter kontakt@gesund-heit.info und wir vereinbaren einen ersten, kostenfreien Termin, um uns kennenzulernen und Ihre Fragen zu klären. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.