Medikamente und die Nebenwirkungen

Oftmals hören wir von den Kunden: „ Ich habe die Diagnose XY und ich muss die Medikamente XY dazu nehmen. Und ich merke die Nebenwirkungen.“ Oder: „ Ich habe die Medikamente XXS verschrieben bekommen, aber ich mag die nicht nehmen, weil ich mich vor den Nebenwirkungen fürchte.“

In diesem Blogbeitrag schreiben wir über die Angst vor medikamentösen Nebenwirkungen. Außerdem erklären wir dir,  wie Medikamente und Selbstheilungskräfte zusammenspielen können, um dir bei deiner Heilung zu unterstützen.

Die Angst vor medikamentösen Nebenwirkungen

Lieber Leser, liebe Leserin!

Oftmals merken wir – du reduzierst dich auf diese Diagnosen und auf ein Leben mit Medikamenten. Ja – auch, wenn das Setting einfach passt, dass ENDLICH über dein Thema geredet werden kann. Du endlich sagen kannst, was du denkst und fühlst. ENDLICH. Puhhh…..

Und überall gibt es das: ein ABER….

  • …Du bist oft nicht glücklich damit. Sonst wärst du nicht bei uns, um endlich eine Veränderung herein zu bringen. Um eine Wendung in deinem Leben zu verschaffen.
  •  …Du bist felsenfest davon überzeugt, dass du dein Leben in die Hände anderer legen musst. Manchmal musst du es ja. Notoperationen. Tumorentfernungen. Amputationen. Alles lebensrettend und lebensverlängernd.

Das Zusammenwirken von Medikamenten und Selbstheilungskräften

Und Medikamente sind ja auch oft so etwas. Lebensrettend. Oder Sie verhelfen dir, aus dem ersten Teufelskreislauf herauszubrechen. Eine große Schmerzspirale zu unterbrechen. Einen Tumor zum Schrumpfen zu bringen. Schneller, als es vielleicht die Selbstheilungskräfte können.

JA – wieso denn das? Weil???

JA, es sind Substanzen – die du vielleicht deinem Körper nicht zuführen möchtest. Aber oftmals ist es in deinem Leben nicht anders machbar. Weil die Zeit gegen dich spricht. Du musst sonst vielleicht aufhören zu arbeiten. Aufhören, dich um deine Kinder zu kümmern. Aufhören, stressige Dinge zu tun. Aufhören,…etwas, das oftmals unmöglich erscheint.

Und Selbstheilungskräfte werden aktiv, wenn du absolut bereit bist dafür. Du dich auf das Ganze einlassen kannst. Deinen Kopf mal abschalten kannst. Den Fokus verlegen kannst. Nicht mehr an deine Diagnose denken zu müssen. Nicht mehr zwanghaft für die Gesundheit handeln zu müssen.

Wann können Selbstheilungskräfte einsetzen?

Selbstheilungskräfte können wirken, wenn du dich dem hingeben kannst. Frei werden.

PUHHHHH….wie soll das denn gehen? Wahhhh, schreit es in deinem Inneren…..

MEDIKAMENTE – NEBENWIRKUNGEN – MEIN KÖRPER – MEINE HEILUNG,…..

Weißt du was – malen wir da nicht den Teufel an die Wand! Du kannst IMMER etwas tun!!!

  • Hand in Hand mit deiner Diagnose und den Medikamenten zu gehen
  • Nebenwirkungen & Toxien ausleiten lassen
  • Selbstheilungskräfte aktivieren.

Und später ergibt sich das alles ja von selbst…. Sobald du deine Selbstheilungskräfte aus dir herausgeholt hast, können Medikamente oftmals reduziert werden. Behandlungsverläufe verändert werden….

Weißt du, wir finden es oft gar nicht so schlecht. Weil es oft ja den Druck heraus nimmt. Weil es bei vielen Ängste im Kopf reduziert. Du dich entspannen kannst, weil trotzdem etwas passiert.

Und trotzdem – und JA – GENAU – damit du die bestmöglichste Betreuung hast und auch ein gesünderes Leben führen kannst, macht es Sinn, dein unausgeglichenes Körpersystem wiederherzustellen. In einen lebensbejahenden, angenehmen Bereich zu bringen, damit du auch einfach mal LEBEN kannst. Ohne das ganze Drumherum.

Herzlichst,
euer gesund-heit.info TEAM
Magdalena, Ariane, René und Stephen

Unsere Angebote für dich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.