Zahnspangen richten die Zähne und alles gut

Überlege einmal für dich...

  • Verschieben sich bei der Zahnspange nur die Zähne?
  • Oder auch der Knochen beim Unter- und Oberkiefer?
  • Und das Jochbein über dem Oberkiefer?
  • Dann wiederum das Keilbein.
  • Und weiter geht es mit den Strukturen im Nacken.
  • Und es wird nicht nur die härteste Substanz des Körpers verschoben, nein auch die Sehnen, Bänder, Faszien usw.

Ist es für dich immer noch verwunderlich, dass solche Eingriffe eventuell zu Folgeschwierigkeiten führen kann? Langfristig gesehen.

Zum Beispiel:

  • Nackenbeschwerden
  • Wirbelsäulenbeschwerden
  • Hüftbeschwerden
  • Kopfschmerzen durch den festen Zug.
  • Oder auch emotionale Themen durch unangenehme Behandlungen.

Daher: Spannungsabbau!!!!

Unterstütze deinen Körper oder jenen deines Kindes durch regelmäßige Cranio Sacrale Behandlungen und zwar bei erfahrenen Praktikern, die auch intraorale Techniken beherrschen und den oberen Thorax öffnen und nicht nur den Atlas behandeln.

Du siehst… Cranio ist nicht gleich Cranio.

Und die allerbeste Nachricht dazu: Es muss keine vor-Ort-Behandlung sein. Die gleiche Wirkung, wenn nicht sogar eine bessere, erzielen auch Fernbehandlungen. Auch bei den intraoralen Techniken!

So haben wir einmal einem damals 3jährigen Mädchen geholfen, einen großen Sprung in ihrer weiteren Sprachentwicklung zu machen.

Die Familie hat sich die Logopädie gespart (sorry, liebe Logopäd:innen, nichts für ungut 😉 ihr habt ohnehin genug andere Arbeit).

Noch Fragen?

Alles Liebe dir,
Eure Magdalena, Ariane und René

P.S.: für Frage & Antwort sind wir gerne für dich da:

Unsere Angebote für dich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.